Thrillerpfeife

Autor-Archiv

Das Medium Fernsehen orientiert sich scheinbar nur noch an Quotenanteile als an Inhalte. Zu dieser Behauptung komme ich, wenn ich  die schlechte Qualitiät einiger Sendungen betrachte. Ich vertrete nicht die Meinung, dass es nur noch „Bildungsfernsehen“ geben sollte und der gesamte Unterhaltungsbereich abgeschafft werden muss. Die Ideen der Sendungen aus dem Unterhaltungsbereich sind teilweise sehr gut, nur das Niveau dieser Sendungen  ist unakzeptabel. Es sollte vor allem bei der Unterhaltungsbranche darauf geachtet werden, dass die Inhalte ein gewisses Niveau haben, was bedeutet, dass Beschimpfungen, Bloßstellungen anderer Menschen  dort nicht angemessen sind. Solche Dinge sind auch im normalen Leben tabu.

Besonders bedenklich ist es, wenn Jugendliche solche Arten von Sendungen häufig konsumieren. Viele junge Menschen könnten den Eindruck bekommen,  es sei durchaus in Ordung , wenn beispielsweise Menschen in einer Fernsehshow  öffentlich beleidigt oder bloßgestellt werden. Sind solche Sendeinhalte hinsichtlich der Persönlichkeitsentwicklung der Jungendlichen bedenklich?  Tragen die Medien  nicht auch eine gewisse Verantwortung? Oder sieht sich das Fernsehen nur noch als Wirtschaftsbranche, welche sich an Einschaltquoten orientiert?

Warum hat sich die Qualität des Fernsehens allgemein so verschlechtert? Sind Einschaltquoten wichtiger als gute Inhalte? Wahrscheinlich werden Menschen, welche die Qualität des Fernsehens kritisieren,  eher belächelt als ernstgenommen. Es wird sich nämlich  zu wenig mit der Diskussion der Inhalte auseinandergesetzt, weil die meistens Menschen das Fernsehen nur nach als Unterhaltungsfunktion wahrnehmen. Es findet keine kritische Reflektion mit den Inhalten  statt.

Sind es vielleicht  auch sozialpsychologische Gründe, weshalb das Fernsehen immer niveauloser wird? Hat sich das Sozialverhalten der Menschen verändert und diese Veränderung spiegelt das Fernsehen wieder? Wenn diese Theorie stimmt, dann könnte man dem Fernsehen gar keine Schuld bei der Ausstrahlung dieser Inhalte zusprechen, da es einfach nur das Spiegelbild unserer Gesellschaft wiedergibt.  Betrachten wir also die Wirklichkeit im Fernsehen oder wird uns ein falsches Gesellschaftsbild gezeigt? Zeigt das Fernsehen nur ein Abbild der Gesellschaft oder findet gleichzeitig eine Beeinflussung  statt? Lassen sich die Menschen durch das Fernsehen bezüglich ihres Verhaltens beeinflussen? Dann herrscht in unserer Gesellschaft scheinbar ein Zerfall der sozialen Werte. Ist dies etwa die Zukunft der Gesellschaft?

SG

Advertisements

Ich habe gestern Abend in der Nachrichtensendung RTL Aktuell einen Bericht über eine englische Schule gesehen , in der die Kinder bei Erbringung guter Leistungen mit teuren Geschenken belohnt werden wie z. B. Playstation, Computerspiele ect. (Leider existiert  auf der Internetseite von RTL Aktuell kein Bericht über diese Schule). Die Leistungen der einzelnen Schüler werden in einem Punktesystem erhoben, d. h. bei positiver Leistung gibt es Pluspunkte, bei schlechter Leistung bzw. negativem Verhalten werden Punkte abgezogen.

Über diese Schule wird derzeit heftig diskutiert. Viele englische Bürger beschweren sich darüber, dass für die Bezahlung der teuren Geschenke ihre Steuergelder verschwendet werden, denn schließlich gibt es wichtigere Investitionen als Schüler mit luxeriösen Geschenken zu „überhäufen“. Bei einigen Politikern ist diese Schule ebenfalls umstritten.

Ist es legitim, die Schüler mit teuren Geschenken bei guten Leistungen zu belohnen oder ist diese Methode eher eine Bestechung, weil die Schüler nur wegen der Belohnung lernen und nicht wegen der Noten oder der Bildung?

Sicherlich gibt es darüber verschiedene Ansichten. Einerseits können  die Schüler beim Lernen positiv  bestärkt werden. Darüber hinaus kann die Zielstrebigkeit der Schüler gefördert werden. Außerdem finde ich es nicht schlecht, dass auch Aspekte des sozialen Verhaltens bewertet werden.

Andererseits kann dieses System zum Konkurrenzkampf unter den einzelnen Schülern führen, so dass sich die Schüler nur noch auf ihren eigenen Erfolg konzentrieren und die anderen Klassenkameraden als Rivalen betrachten. Dies verbessert daher nicht das Allgemeinwohl, sondern fördert eher die Entwicklung zum Einzelkämpfer.

Zusätzlich wird der Konsumdrang der Kinder gefördert.

Außerdem kann diese Methode durchaus als Leistungsdruck von den Eltern und Lehrern angewendet werden.  Dies erklärt sich schon daraus, dass es bei Erbringung schlechter Leistung Punkteabzug zu verbuchen gibt. Dem Schüler wird dadurch suggeriert, dass er sich keinesfalls auf seine guten Leistungen „ausruhen“ darf.

Die Schüler gewöhnen sich außerdem daran, dass sie für gute Leistung stets belohnt werden. Wie gehen sie aber im späteren Berufsleben damit um, wenn das nicht mehr der Fall ist? Vorbereitend für das weitere Leben ist diese Methode daher nicht.

Man kann sehr viele Pros und Contras zu diesem Thema sammeln. Was denkt Ihr darüber?

SG

Eine Vielzahl von Menschen versagen zunehmend bei der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Leider bleibt dieses Phänomen sehr häufig unbeachtet.

Viele journalistische und wissenschaftliche Texte weisen eine schlechte Qualität hinsichtlich  Rechtschreibung und Ausdruck auf. Gründe dafür sind Zeit- und Konkurrenzdruck in den Redaktionen.

 

Selbst Germanistik-Studenten beherrschen oft Grammatik und Rechtschreibung nicht besonders gut. Dies belegen immer häufiger Studien.

In der Gesellschaft wird der korrekten Anwendung  der deutschen Sprache in mündlicher und schriftlicher Form scheinbar keine große Bedeutung mehr beigemessen. Dabei hat die Sprache doch eine wichtige Funktion für den Menschen, welche im hektischen Alltag vergessen wird.

Einige werden meinen, es gibt schlimmere Problem in der Gesellschaft. Dies stimmt zwar, dennoch wollte ich auf  dieses Problem mal hinweisen, denn es fällt mir zunehmend auf. Ich beobachte dies nicht nur bei anderen, sondern ich neige ebenfalls dazu, mich häufig ungeschickt in mündlicher und schriftlicher Form auszudrücken.  Aber warum ist das so? Irgendetwas ist mit unserer Alltagssprache passiert, dass diese von uns so verunstaltet wird.

sg


Kategorien